Wochenbettbetreuung/Stillberatung



 

Erstgespräch

 

Es ist unerheblich in welcher Schwangerschaftswoche Sie sich befinden. Bei Interesse vereinbare ich zeitnah einen Termin für ein Erstgespräch, an dem wir uns kennenlernen können.

Zusammen mit Ihnen wird ein individueller Betreuungsplan erstellt, der auf Ihre persönliche Situation abgestimmt ist.

 

Natürlich können Sie alle Fragen stellen, die Ihnen auf der Seele liegen.

 

 

"Geboren wird nicht nur das Kind durch die Mutter, sondern auch die Mutter durch das Kind"

(Gertrud von Le Fort)

 

Nachdem Ihr Kind geboren wurde, beginnt nun eine ganz besondere Zeit.

Ganz gleich, ob Sie ambulant entbunden haben oder einige Tage nach der Geburt Ihres Kindes im Krankenhaus geblieben sind, unterstütze ich Sie in den ersten Wochen daheim.

 

Meine Besuche sollen Ihnen helfen, Ihren eigenen Weg mit dem Familienzuwachs zu finden. In diesem Zeitraum stehe ich Ihnen beratend und unterstützend zur Seite.

Während der ersten Zeit finden großen körperlichen und seelischen Veränderungen statt. Ich spreche mit Ihnen über die Geburt und die ersten Erfahrungen mit dem Kind. In den ersten Tagen dreht sich die Aufmerksamkeit vor allem um medizinische Themen. Ich kontrolliere die Rückbildungs- und Abheilungsvorgänge, berate Sie beim Stillen oder bei der Flaschenernährung und gebe Hilfestellung bei Schwierigkeiten.

 

Beim Neugeborenen interessieren mich sein Verhalten und die körperlichen Vorgänge, die Abheilung des Nabels und insbesondere auch die Entwicklung einer evtl. Neugeborenengelbsucht. Ich leite Sie in praktischer Babypflege an, erkläre die Prophylaxen und Vorsorgeuntersuchungen.

 

Die Wochenbettbetreuung umfasst regelmäßige Besuche 6-12 Wochen nach der Geburt, wobei die ersten 10. Lebenstage besonders intensiv betreut werden.

Bei Stillschwierigkeiten oder Ernährungsproblemen, sowie Beikostfragen können Sie anschließend bis zum Ende der Stillzeit weiterhin Kontakt zu mir aufnehmen.

 

Schön wäre es, wenn wir uns in der Schwangerschaft schon einmal treffen, damit wir uns vorab kennenlernen und ein Vertrauensverhältnis aufbauen können.

 

Leistungen im Wochenbett:

  • Ausführliches Gespräch über das Geburtserlebnis
  • Beobachtung und Kontrolle der Rückbildungsvorgänge
  • Stillberatung
  • Anleitung in der Babypflege
  • Nabelpflege
  • Aufklärung Prophylaxen und Vorsorgeuntersuchungen
  • Gespräche über die erste Zeit mit Baby
  • Ernährungberatung
  • bei Bedarf Heilbad/Bondingbad nach traumatischem Geburtsgeschehen

 

 

Kosten: Keine, die Kosten für die Wochenbettbetreuung durch eine Hebamme werden von den gesetzlichen Krankenkassen komplett übernommen.

 

Sind Sie privat versichert, bekommen Sie eine Rechnung, die Sie bei Ihrer Krankenkasse einreichen können. Bitte erkundigen Sie sich vorab, welche Leistungen ihre private Krankenversicherung übernimmt.