Geburt


„Vor dem Moment der Geburt, diesem so empfindsamen Augenblick, sollten wir

die allergrößte Hochachtung haben.

Hier geschieht etwas, das so wenig greifbar ist wie das Erwachen am Morgen.

Das Kind ist auf der Schwelle zwischen zwei Welten.

Es zögert.

Um Himmels Willen, drängt es nicht.

Lasst es kommen.

Lasst ihm sein eigenes Tempo, seinen Rhythmus, seine Zeit...“

 

(Frederick Leboyer)

Hebammen begleiten Geburten Zuhause, im Geburtshaus und in der Klinik. Ich berate Sie gerne bei der Wahl des Geburtsortes.

 

Aktuell begleite ich keine Geburten.